VULKAN Couplings Marine propulsion
 

VULKAN ESPAÑOLA liefert hochelastische Kupplungen für Hochseeschl​​epper​​​Bylgia und Kolga der spanischen Werft Astilleros Armón​​


DAS SCHIFF Bylgia und Kolga

DIE WERFT Astilleros Armón / Pontevedra​



​DIE HERAUSFORDERUNG
 Für die beiden hochseetauglichen Schlepper, gebaut in der spanischen Werft Astilleros Armón für die Reederei Heerema (Niederlande), lieferte VULKAN ESPAÑOLA, ein Tochterunternehmen der international agierenden VULKAN Gruppe mit Sitz in Madrid, hochelastische Kupplungen für die Hauptantriebe, PTO-Getriebe und Generatoren.

DIE LÖSUNG Bei dem realisierten Antriebskonzept dieser Schlepper treiben insgesamt vier Caterpillar MaK Motoren des Typs 6M32C mit einer Leistung von je 3000 kW die beiden Schrauben an, wobei jeweils zwei Motoren über ein Getriebe synchronisiert werden. Im Hauptantrieb kommen insgesamt vier, je eine pro Wellenleitung, hochelastische RATO DS Kupplungen zwischen den vier Caterpillar Motoren und den beiden Reintjes Getrieben DLG-5551P zum Einsatz. 

Für die Gen-Sets der beiden Ankerziehschlepper mit Caterpillar Motoren C-32  (994 bkW bei 1800 upm) und Alternatoren LSA-50.2 VL10 von Leroy Somer sowie für die Notfallaggregate mit Caterpillar Motoren C18-ACERT (601 bkW bei 1800 upm) und Leroy Somer Alternatoren LSA-491 S4 hat VULKAN ESPAÑOLA insgesamt acht hochelastische VULASTIK L-Kupplungen geliefert.




DIE VORTEILE
 Die RATO DS des Typs A-33DZ BR 2200 sind flexible Elastomerkupplungen, die speziell für starr aufgestellte Schiffshauptantriebe mit einer Forderung nach hoher Dreh- und mittlerer Verlagerungsnachgiebigkeit entwickelt worden sind. Caterpillar MaK greift beim Einsatz der VULKAN RATO DS auf eine speziell auf diesen Motorentyp konfigurierte Kupplungslösung zurück, die sich bereits in vielen ähnlichen Projekten bestens bewährt hat.

Die VULASTIK L Kupplung besteht im Wesentlichen aus Nabe und Flanschmantel, zwischen denen das scheibenförmige Element angeordnet ist. Dieses Scheibenelement ist im Innenradius anvulkanisiert und am Außenradius durch eine Steckverzahnung mit dem Flanschmantel verbunden. Diese Steckverzahnung ermöglicht eine axiale Steckbarkeit und einen optimalen Ausgleich der Wellenverlagerungen.

Zusätzlich profitieren Werft und Reederei bei dem gesamten Neubauprojekt davon, dass alle Elastomerkupplungen aus einer Hand kommen – so lassen sich Synergieeffekte auch mit Blick auf Installation und Wartung nutzen.

Weitere Informationen zum VULKAN Produktportfolio finden Sie hier.

Page accelerated by IISpeed - Page Speed optimization by Google for Microsoft IIS and ASP.NET