VULKAN Couplings Marine propulsion
 

VULKAN liefert größte elastische Kupplung RATO S für U-Boot Teststand

DER KUNDE Centro Experimental Aramar / Iperó, Brasilien

Projektmanager des Marineforschungszentrums Aramar

Bild Projektmanager des Marineforschungszentrums Aramar

DIE HERAUSFORDERUNG Die brasilianische Regierung plant derzeit den Bau einer Flotte von sechs atomaren U-Booten, die länger tauchen als die bisherige Flotte. Die Ziele der Tauchgänge sind die noch zu errichtenden Ölplattformen der in jüngster Zeit gefundenen Ölfelder vor Santos, Campos und Espírito Santo. Zum Schutz dieser Erdölstätten plant die Marine ein umfassendes Rüstungsprogramm.

Das Atom-U-Boot ist das ambitionierteste Projekt der geplanten Flotte: Bei sechs tausend Tonnen Gewicht und 96,6 Metern Länge wird dessen Bau bis zu elf Jahre beanspruchen. Angetrieben werden soll es durch einen im Marineforschungszentrum Aramar entwickelten Mini-Atomreaktor. In diesem stark militärisch gesicherten Forschungszentrum wird derzeit ein Teststand für den kompletten Antrieb des Atom-U Bootes aufgebaut – und 
zwar in einem Größenverhältnis von 1:1 zum späteren Originalantrieb.

DIE LÖSUNG Für den Antriebsteststand hat VULKAN in Kooperation mit den Tochterunternehmen VULKAN do Brasil und VULKAN Italia eine flexible Kupplung RATO S 731T und 14 elastischen Lagerungen geliefert.

„VULKAN ist seit Jahrzehnten bereits über den französischen DCNS (Direction des Constructions Navales, Systemes et Services) Konzern an vielen Marineprojekten weltweit erfolgreich beteiligt.

Während der Abnahme in Herne

Bild Während der Abnahme in Herne

Wir haben einen sehr guten Namen aufgrund vieler U-Boot Projekte in Europa, Asien und Australien“, erklärt Eric Boon, verantwortlicher Vertriebsmann bei VULKAN und treibende Kraft in dem U-Boot-Projekt.

DIE VORTEILE Nicht nur die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit der VULKAN Tochter VULKAN do Brasil mit den Verantwortlichen bei der Brasilianischen Marine, sondern auch ein weiteres aktuelles Projekt prädestinierte VULKAN als Kupplungslieferanten und Systemlösungsanbieter: Bereits im Jahr 2008 hatte Brasilien im Rahmen des Rüstungsprogramms vier U-Boote der Scorpène-Klasse bestellt, deren Auslieferung ab 2017 erfolgen soll.

Für den dieselelektrischen Hauptantrieb des ersten U-Boots dieser Klasse,  S40 „Riachuelo“, hat der Herner Kupplungsspezialist bereits eine RATO S 48 geliefert. Eine weitere Elastomerkupplung für das zweite der vier U-Boote ist gerade in der Produktion. 

Groessenvergleich Mensch - RATO S 73

 


 

Bild Die Dimensionen der RATO S 73  


 


 


 


 

Images, css and javascript optimized via IISpeed by We-AMP